Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
Lyrics request
Swedish song-Turkey
All the top 20 charts around the world
Best of all time?
Ketchup Fan Club - looking for a sin...


 
HOMEFORUMCONTACT

GENESIS - WE CAN'T DANCE (ALBUM)
Label:Virgin/Warner Music
Entry:1991-11-20 (Position 6)
Last week in charts:1992-09-16 (Position 46)
Peak:4 (3 weeks)
Weeks:13
Place on best of all time:1061 (631 points)
Year:1991
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 52
de  Peak: 1 / weeks: 71
at  Peak: 1 / weeks: 47
nl  Peak: 1 / weeks: 62
se  Peak: 4 / weeks: 13
no  Peak: 1 / weeks: 20
au  Peak: 8 / weeks: 46
nz  Peak: 5 / weeks: 46

CD
Virgin/GEN CD3


TRACKS
1991-11-11
CD Virgin GEN CD3 262 082 [de] / EAN 0077778633020
1. No Son Of Mine
6:39
2. Jesus He Knows Me
4:16
3. Driving The Last Spike
10:08
4. I Can't Dance
4:01
5. Never A Time
3:50
6. Dreaming While You Sleep
7:16
7. Tell Me Why
4:58
8. Living Forever
5:41
9. Hold On My Heart
4:38
10. Way Of The World
5:38
11. Since I Lost You
4:09
12. Fading Lights
10:07
   
2007-09-28
SACD Virgin 5038402 (EMI) / EAN 5099950384020
   

MUSIC DIRECTORY
GenesisGenesis: Discography / Become a fan
Official Site
GENESIS IN SWEDISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Spot The Pigeon1977-06-0398
Land Of Confusion1987-01-28103
No Son Of Mine1991-11-06135
I Can't Dance1992-02-05134
Jesus He Knows Me1992-08-19381
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
A Trick Of The Tail1976-02-16175
Wind And Wuthering1976-12-14216
Seconds Out1977-11-04263
...And Then There Were Three...1978-04-21224
Duke1980-04-0496
Abacab1981-09-25114
Three Sides Live1982-06-29491
Genesis1983-10-18125
Invisible Touch1986-06-2547
We Can't Dance1991-11-20413
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts1992-11-25403
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs1993-01-27333
... Calling All Stations ...1997-09-05117
Turn It On Again - The Hits1999-11-11155
SONGS BY GENESIS
A Place To Call My Own
A Trick Of The Tail
A Winter's Tale
Abacab
After The Ordeal
Afterglow
Aisle Of Plenty
Alien Afternoon
All In A Mouse's Night
Alone Tonight
Am I Very Wrong?
Another Record
Anything Now
Anything She Does
Anyway
Back In N.Y.C.
Ballad Of Big
Banjo Man
Behind The Lines
Blood On The Rooftop
Broadway Melody Of 1974
Build Me A Mountain
Burning Rope
Calling All Stations
Can - Utility And The Coastliners
Carpet Crawl
Congo
Counting Out Time
Cuckoo Cocoon
Cul-De-Sac
Dance On A Volcano
Dancing With The Moonlit Knight
Do The Neurotic
Dodo / Lurker
Domino
Down And Out
Dreaming While You Sleep
Driving The Last Spike
Duchess
Duke's End
Duke's Travels
Dusk
Eleventh Earl Of Mar
Entangled
Evidence Of Autumn
Fading Lights
Feeding The Fire
Fireside Song
Firth Of Fifth
Fly On A Windshield
Follow You Follow Me
For Absent Friends
Get 'Em Out By Friday
Go West Young Man (Deep In The Motherlode)
Go West Young Man (In The Motherlode)
Going Out To Get You
Guide Vocal
Hair On The Arms And Legs
Hairless Heart
Happy The Man
Harlequin
Harold The Barrel
Hearts On Fire
Heathaze
Here Comes The Supernatural Anaesthetist
Hey!
Hidden In The World Of Dawn
Hold On My Heart
Home By The Sea
Horizon's
I Can't Dance
I Know What I Like (In Your Wardrobe)
I'd Rather Be You
If That's What You Need
Illegal Alien
Image Blown Out
In Hiding
In Limbo
In That Quiet Earth
In The Beginning
In The Cage
In The Glow Of The Night
In The Rapids
In The Wilderness
In Too Deep
Inside And Out
Invisible Touch
Invisible Touch (Live)
It
It's Gonna Get Better
It's Yourself
Jesus He Knows Me
Just A Job To Do
Keep It Dark
Land Of Confusion
Let Us Now Make Love
Like It Or Not
Lilywhite Lilith
Living Forever
Looking For Someone
Los endos
Mad Man Moon
Mama
Man Of Our Times
Man On The Corner
Many, Too Many
Match Of The Day
Me And Sarah Jane
Me And Virgil
Misunderstanding
More Fool Me
Naminanu
Never A Time
No Reply At All
No Son Of Mine
Not About Us
On The Shoreline
One Day
One Eyed Hound
One For The Vine
One Man's Fool
Open Door
Pacidy
Papa He Said
Paperlate
Patricia
Pigeons
Please Don't Ask
Ravine
Riding The Scree
Ripples
Robbery, Assault And Battery
Run Out Of Time
Say It's Alright Joe
Scenes From A Night's Dream
Sea Bee
Second Home By The Sea
Seven Stones
She Is So Beautiful
Shepherd
Shipwrecked
Sign Your Life Away
Silent Sorrow In Empty Boats
Silver Rainbow
Since I Lost You
Small Talk
Snowbound
Squonk
Stagnation
Submarine
Supper's Ready
Supper's Ready (i) Lover's Leap
Supper's Ready (ii) The Guaranteed Eternal Sanctuary Man
Supper's Ready (iii) Ikhnation And Itsacon And Their Band Of Merry Men
Supper's Ready (iv) Hoe Dare I Be so Beautiful?
Supper's Ready (v) Willow Farm
Supper's Ready (vi) Apocalypse In 9/8 (Co Starring The Delicious Talents Of Gable Ratchet)
Supper's Ready (vii) As Suer As Eggs (Aching Men's Feet)
Taking It All Too Hard
Tell Me Why
That's All
That's Me
The Battle Of Epping Forest
The Brazilian
The Carpet Crawlers 1999
The Chamber Of 32 Doors
The Cinema Show
The Colony Of Slippermen
The Conqueror
The Day The Light Went Out
The Dividing Line
The Fountain Of Salmacis
The Grand Parade Of Lifeless Packaging
The Knife
The Lady Lies
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamia
The Last Domino
The Light Dies Down Broadway
The Magic Of Time
The Musical Box
The Mystery Of The Flannan Isle Lighthouse
The Return Of The Giant Hogweed
The Serpent
The Silent Sun
The Waiting Room
There Must Be Some Other Way
Throwing It All Away
Time Table
Tonight, Tonight, Tonight
Try A Little Sadness
Turn It On Again
Turn It On Again (Live)
Twilight Alehouse
Uncertain Weather
Undertow
Unquiet Slumbers For The Sleepers ...
Vancouver
Visions Of Angels
Watcher Of The Skies
Way Of The World
Where The Sour Turns To Sweet
White Mountain
Who Dunnit?
Willow Farm
Window
Wot Gorilla?
You Might Recall
Your Own Special Way
ALBUMS BY GENESIS
... Calling All Stations ...
...And Then There Were Three...
1970 - 1975
1976 - 1982
1983 - 1998
2 Great Pop Classics
A Trick Of The Tail
Abacab
And The Word Was...
Archive #2 1976-92
Archive 1967-75
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs
Collectors' Edition - 3 Limited Edition Picture Discs (Selling England By The Pound / The Lamb Lies Down On Broadway)
Duke
El rock en el tiempo
Foxtrot
From Genesis To Revelation
Genesis
Genesis [1981]
Genesis [1982]
Genesis Collection Volume One
Genesis Collection Volume Two
In The Beginning
Invisible Touch
Live
Live - The Way We Walk Special Edition
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs
Live In Poland
Live Over Europe 2007
Live USA Vol. 1
Live USA Vol. 2
Nursery Cryme
Nursery Cryme / Foxtrot
Platinum Collection
Presenting Genesis
Profile: Genesis With Peter Gabriel
Reflection: Rock Theatre
Rock Roots
Seconds Out
Selling England By The Pound
The Best... Genesis
The Lamb Lies Down On Broadway
The Lamb Lies Down On Broadway [1975]
The Silent Sun (White Collection)
The Story Of Genesis
Three Sides Live
Trespass
Turn It On Again - Best Of '81 - '83
Turn It On Again - The Hits
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition
We Can't Dance
Wind And Wuthering
DVDS BY GENESIS
1973 - 2007 Live
Live At Wembley Stadium
The Genesis Songbook
The Movie Box 1981-2007
The Video Show
The Way We Walk Live In Concert
When In Rome 2007
 
REVIEWS
Average points: 5.26 (Reviews: 46)
******
suuuuuper
******
...ausgezeichnet...
*****
Gutes Album.
******
ganz tolles album
*****
Typisch Genesis, einfach gut
******
Meisterwerk!!!
****
Invisible Touch und "Mama" (die mit den gelben Klötzchen) fand ich schon einiges besser...
****
Gut aber nicht bezonders -> Alle andere Albums waren shön besser. Dies war das letzte gutte was wir haben gehört von dem Jungs.
******
Ich finds super! I can't dance ist für mich einer der grössten 90er Songs (ink. dem dazugehörigen Video). Aber auch sonst enthält dieses Album so viele Perlen wie Dreaming While You Sleep, Jesus He Knows Me, Tell Me Why oder der brillante Opener No Son Of Mine. Ich muss feststellen, dies ist immer noch eines meiner Lieblings-Popalben. Wirklich 1A!
Last edited: 16.01.2008 22:37
******
Absoluter Kracher! Vollkommen zu Recht das Album, welches am drittlängsten die 1 in Deutschland war...
*****
gut
*****
Gut, vorallem der Song "I Can't Dance"
******
Super Album
******
Definitiv ihr BESTES ALBUM und das letzte mit Phil Collins, wie ja bekannt sein dürfte.
Eine geballte Ladung wahnsinnig grandioser Pock/Rock-Musik.
Meine Lieblingsstücke daraus:
NO SON OF MINE
JESUS HE KNOWS ME
HOLD ON MY HEART
I CAN'T DANCE
SINCE I LOST YOU
WAY OF THE WORLD
...und alle restlichen sind natürlich auch klasse.
******
Boah ein Kracher
*
ich hasse es
******
▒ Werkelijk een Super album van "Genesis" uit 1991 !!! Per ongeluk niets besteld 15 jaar geleden, bij de ECI platenclub, en ja hoor je krijgt dan een maand CD thuis die je niet besteld hebt !!! Maar naar 2 x luisteren van deze CD, ben je toch meteen verkocht !!! Ook nu, om half één s'nachts !!! Terrecht 6 sterren ☺!!!

@28-04-2011: Ik ga toch naar 7 sterren ☺!!!
Last edited: 28.04.2011 21:46
******
WE CAN'T DANCE ist der Hammer geht voll ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
******
Sehr gutes Genesis-Album mit vielen Höhepunkten..
****
Das Album des Jahres 1992..heute finde ich es nur mehr durchschnittlich gut.
Last edited: 24.11.2011 12:23
******
Super!!!
******
Ein Jahrhundertalbum, wie es nur ganz wenige gibt. Die Scheibe als Ganzes strahlt eine Kraft und Atmosphäre aus, die einen mitreisst. Aber auch die einzelnen Songs sind eines solchen Meisterwerks fast ausnahmslos absolut würdig. Fantastische Musik für die Ewigkeit.

Highlights: No Son Of Mine / Driving The Last Spike / Dreaming While You Sleep / Tell Me Why / Hold On My Heart / Fading Lights
Last edited: 19.01.2013 11:11
******
Hammer-Album!!!Eines der besten das Genesis herausbrachten!
******
Aus all ihren grandiosen Werken ragt "We Can't Dance" für mich heraus! Tolle Songs, passend für die anstehenden 90er, aber auch bombastische Epen - wie 'Driving The Last Spike' und 'Fading Lights' - die sogar ein wenig an die Anfänge mit Peter Gabriel am Mikrophon erinnern...
******
super
*****
hammer CD
****
Gutes Genesis Album
******
Grenzgeniales Album von Genesis. Ihr Bestes. Dieses STück Musikgeschichte gehört in JEDE einigermassen gutsortiere Plattensammlung. Ich würds sogar in die TOP100 der besten Alben aller Zeiten aufnehmen. HAMMMER!
***
Eigentlich wirklich nicht schlecht. Wenn nur diese ekligen Phil-Collins-Balladen zwischendurch nicht wären. Da hätten Banks und Rutherford besser aufpassen müssen.
******
kompaktes großartiges Album! mein absoluter Favorit! kein Song ein Füller! man hört durch und will noch mehr...
*****
Schließe mich Reto und oski.ch an; vor allem die langen Stücke (10 Minuten und drüber), die man von Genesis ja nur aus alten Zeiten kannte, reißen mit. Einige andere Titel überzeugen mich nicht so, aber für ein Doppelalbum (bzw. CD mit Überlänge) haben die alten Herren um Mr. Collins ein hervorragendes Werk abgeliefert.
Last edited: 20.03.2008 00:01
***
gute 3
****
Hat Tolles und Schwaches. "Genesis" und "Duke gefallen mir besser, wenn's um Trio-Genesis geht
******
Sehr gutes Album und das letzte Studioalbum der Genesis-Formation mit Phil Collins. Soundtechnisch ging man bei diesem Album vom eher "synthetischen Sound" von "Invisible Touch" wieder zurück zu konventionelleren Methoden.
Im Grossen und Ganzen sind eigentlich alle Songs auf diesem Album sehr gut:
Der Opener "No Son Of Mine" erinnert mich bereits wieder an kalte Winterabende im Winter 1991/1992, ein Popsong mit Rockeinflüssen; der Song gibt bereits den Ton des gesamten Albums an. "Jesus He Knows Me", ein irgendwie witziger Song mit dem unvergesslichen Video, bei dem man sich etwas um die Fernsehpriester lustig macht. "Driving The Last Spike", ein längerer Albumtrack, der ein bisschen an die alten Genesis-Tage erinnert. "I Can't Dance", der wohl ungewöhnlichste Song der Gruppe ist aus meiner Sicht ein Klassiker, wenn auch nicht der beste Song der Gruppe. Die schöne Ballade "Never A Time" war zwar keine Singleauskopplung, wurde aber dennoch von einigen Radiostationen gespielt.
Einer der besten Albumtracks ist "Dreaming While You Sleep", der live mit den Phil Collins-typischen Drumeinlagen natürlich noch etwas besser rüberkam. "Tell Me Why", ein U2-mässiger Uptempotrack, der sehr radiofreundlich zusammengebastelt wurde. "Living Forever" ist der vielleicht unspektakulärste Track des Albums; er ist ziemlich unauffällig, im Vergleich zu den anderen Songs. Die gefühlvolle Ballade "Hold On My Heart" war ebenfalls eine erfolgreiche Singleauskoppkung.
"Way Of The World", ein netter Albumtrack im Shufflebeat.
"Since I Lost You". eine schöne Ballade, die mich persönlich immer sehr berührt hat. "Fading Lights", diesen Song habe ich immer als eine Art Abschiedsgeschenk der Gruppe angesehen. OK, mittlerweile gingen sie doch wieder zusammen auf Tournee.

Der Einfluss von Phil Collins ist auf diesem Album unüberhörbar, doch es sind insbesondere die Albumtracks, die das Genesis-typische hervorheben.
******
Mega!
*****
Gut
******
Nicht umsonst ein MEGA-Erfolg in Deutschland.
******
sehr gut
******
Meiner Meinung nach das beste Genesis-Album in dieser Besetzung. Zwar auch stark von Phil Collins geprägt, hat aber gegüber dem Vorgänger "Invisible Touch" deutlich mehr Ecken und Kanten, vor Allem die längeren Songs. Favoriten: "No Son Of Mine", "Driving The Last Spike" und "Fading Lights".
******
... Geniales Album ... Ein Muss für Fans und alle die es noch werden wollen - und jeder der es mal hört, wird einer werden....
Das "schwächste" Stück ist für mich 'I Can't Dance' - und das wurde ein Hit .... das sagt ja fast schon alles.
******
Tja es tut fast weh, aber das war bis heute das letzte Genesis-Album mit Phil Collins. Dafür ist es eine der schönsten Platten der 90er Jahre, die man immer wieder hören kann.
Last edited: 04.04.2014 17:49
****
4 stars
*****
eine sehr gute 5+

CDN: #4, 1991
USA: #4, 1991
****
mit Höhen und Tiefen
*****
Gekauft hatte ich mir das Album damals ausschließlich wegen No Son Of Mine. Die Enttäuschung war daraufhin sehr groß, als dies und "Jesus He Knows Me" wirklich die einzigen 2 Songs waren, die mir auf Anhieb gefielen.
Heute ist das zwar ein wenig anders, aber ich finde trotzdem noch, dass abgesehen vom Schlussong, das Album in seinem Verlauf ein sehr starkes Gefälle ausweist und am Ende mehr aufgefüllt wirkt als alles andere.
Favoriten:
1. No Son Of Mine
2. Driving The Last Spike
3. Jesus He Knows Me
4. Fading Lights
5. Dreaming While You Sleep
******
Eines der besten Genesis-Alben.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.28 seconds