Login
  SEARCH
  Svenska 

SWEDISH CHARTS 
ARCHIVE 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
LINKS 
FORUM
All the top 20 charts around the world
Lyrics request
Chart Positions Pre 1976
Swedish song-Turkey
Best of all time?


 
HOMEFORUMCONTACT

DAFT PUNK - HUMAN AFTER ALL (ALBUM)
Label:EMI
Entry:2005-03-24 (Position 30)
Last week in charts:2005-03-31 (Position 43)
Peak:30 (1 weeks)
Weeks:2
Place on best of all time:8132 (49 points)
Year:2005
World wide:
ch  Peak: 8 / weeks: 7
de  Peak: 38 / weeks: 6
at  Peak: 23 / weeks: 7
fr  Peak: 3 / weeks: 36
nl  Peak: 40 / weeks: 5
be  Peak: 8 / weeks: 10 (Vl)
  Peak: 11 / weeks: 14 (Wa)
se  Peak: 30 / weeks: 2
no  Peak: 36 / weeks: 1
it  Peak: 19 / weeks: 1
es  Peak: 87 / weeks: 1
au  Peak: 36 / weeks: 1

LP
Virgin 5635621 (eu)


TRACKS
2005-03-14
CD Virgin 5635620 (EMI) / EAN 0724356356207
1. Human After All
5:20
2. Prime Time Of Your Life
4:23
3. Robot Rock
4:48
4. Steam Machine
5:21
5. Make Love
4:50
6. The Brainwasher
4:08
7. On/Off
0:19
8. Television Rules The Nation
4:48
9. Technologic
4:44
10. Emotion
6:57
   
2005-03-14
LP Virgin 5635621 (EMI) [eu] / EAN 0724356356214
LP 1:
1. Human After All
5:20
2. Prime Time Of Your Life
4:23
3. Robot Rock
4:26
4. Steam Machine
5:21
5. Make Love
4:49
LP 2:
1. The Brainwasher
4:08
2. On/Off
0:19
3. Television Rules The Nation
4:46
4. Technologic
4:43
5. Emotion
6:57
   

24.03.2005: N 30.
31.03.2005: 43.
MUSIC DIRECTORY
Daft PunkDaft Punk: Discography / Become a fan
Official Site
DAFT PUNK IN SWEDISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Da Funk1997-01-313310
Around The World1997-04-252012
One More Time2000-11-232614
Technologic2010-03-12299
Get Lucky (Daft Punk feat. Pharrell Williams)2013-04-26239
Lose Yourself To Dance (Daft Punk feat. Pharrell Williams)2013-05-24422
Instant Crush (Daft Punk feat. Julian Casablancas)2013-05-24373
Give Life Back To Music2013-05-24353
Giorgio By Moroder2013-05-31571
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Homework1997-01-311616
Discovery2001-03-2278
Human After All2005-03-24302
Tron Legacy (Soundtrack / Daft Punk)2011-01-07452
Random Access Memories2013-05-24253
SONGS BY DAFT PUNK
Adagio For Tron
Aerodynamic
Aerodynamite
Alive
Arena
Armory
Around The World
Around The World (Alive 2007)
Arrival
Beyond
Burnin'
C.L.U.
Castor
Computerized (Daft Punk feat. Jay Z)
Contact
Crescendolls
Da Funk
Daftendirekt
Derezzed
Derezzed (So Amazing Mix) (Daft Punk feat. Negin remixed by Avicii)
Digital Love
Disc Wars
Doin' It Right (Daft Punk feat. Panda Bear)
Emotion
Encom Part I
Encom Part II
End Of Line
Face To Face
Fall
Finale
Flynn Lives
Fragile
Fragments Of Time (Daft Punk feat. Todd Edwards)
Fresh
Funk Ad
Get Lucky (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Giorgio By Moroder
Give Life Back To Music
Harder Better Faster Stronger
Harder Better Faster Stronger (Alive 2007)
High Fidelity
High Life
Horizon
Human After All
Indo Silver Club
Instant Crush (Daft Punk feat. Julian Casablancas)
Lose Yourself To Dance (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Make Love
Motherboard
Musique
Nightvision
Nocturne
Oh Yeah
On/Off
One More Time
Outlands
Ouverture [Daft Club]
Overture
Phoenix
Prime Time Of Your Life
Recognizer
Rectifier
Reflections
Revolution 909
Rinzler
Robot Rock
Rockapella
Rock'n Roll
Rollin' & Scratchin'
Round One
Short Circuit
Solar Sailer
Something About Us
Steam Machine
Superheroes
Teachers
Technologic
Television Rules The Nation
The Brainwasher
The Game Has Changed
The Game Of Love
The Grid
The New Wave
The Son Of Flynn
Too Long
Touch (Daft Punk feat. Paul Williams)
Tron Legacy - End Titles
Veridis Quo
Vietnam
Voyager
Wdpk 83.7 fm
Within
ALBUMS BY DAFT PUNK
2 Original Classic Albums: Discovery / Human After All
Alive 1997
Alive 2007
Alive 2007 / Alive 1997
Daft Club
Discovery
Homework
Homework / Discovery
Human After All
Human After All / Daft Club
Musique Vol. 1 - 1993 - 2005
Musique Vol.1 / Daft Club
Random Access Memories
Tron Legacy (Soundtrack / Daft Punk)
Tron Legacy R3conf1gur3d (Soundtrack / Daft Punk)
 
REVIEWS
Average points: 4.55 (Reviews: 11)
*****
Drittes Album der französischen Soundtüftler. Zuerst war ich gar nicht begeistert, aber nach mehrmaligem Hören zündet das Teil doch recht! Es steht rein musikalisch zwischen den beiden Vorgängern. Album 1 war Kunst; Album 2 war der pure Pop-Kommerz und Album 3 ist eine Mischform...eher für die Clubs geeignet. Etwas gar viele Loops kommen vor...aber Daft Punk sind auf der Suche nach sich selbst und das sollte man ihnen doch nicht verübeln.
Highlights: Human After All / Robot Rock / Make Love / Television Rules The Nation
Last edited: 15.03.2005 23:31
******
good music
*****
hart aber gut!
****
Eine der grössten Enttäuschungen der letzten Jahre. Mir sind die meisten Tracks einfach etwas zu lieblos gemacht. Der Opener ist der beste Track auf dem ganzen Album. Dann hats noch 2,3, vielleicht vier andere Tracks die irgendwie Spass machen. Aber die Jungs sind selbst Schuld, dass sie mit den ersten zwei Alben die Messlatte extrem hoch gesteckt hatten. Deshalb kann ich diesem Album, dass quantitativ (nur 9 Titel!?) und qualitativ nicht meinen hohen Daft Punk-Anforderungen entspricht, auch keine genügende Note geben. Ich höre stattdessen viel lieber Homework und Discovery und hoffe, dass möglichst bald was neues rauskommt. Zum Beispiel ein Album der Livetour. Denn da hatten sie ein affengeiles Set und mischten ihre Hits PERFEKT zusammen (z.B. Harder, Better... mit Around The World.....oder Aerodynamic mit One More Time), reicherten sie sogar noch mit zusätzlichen, neuen Elementen an.

PS: Das ausgerechnet ich hier den Schnitt runterziehe, hätte ich nicht gedacht. Daft Punk ist einer meiner absoluten Lieblingsbands.

Muss mittlerweile halt doch aufrunden. Human After All, Prime Time Of Your Life, Robot Rock, Television Rules The Nation und Technologic "holen die Kohlen aus dem Feuer". 3>4
Last edited: 20.02.2007 16:45
****
...gut, nahe an der 5...
******
weil von daft punk gibt's ne 6 die jungs sind echt genial
top 3:
television rules the nation
technologic
robot rock
Last edited: 24.02.2008 15:02
*****
gut
****
Nachdem ich mir dieses Album zum ersten Mal angehört hatte, habe ich mich nur gefragt: "What happened?"
Beinahe wärs vielleicht eine 5, aber bei weitem nicht eine 6 Wert wie bei 'Discovery'. Während auf besagtem Album die innovativsten Dancetracks des Jahrzehnts enthält, haben wir es hier mit einem offensichtlich kurzfristig aufgenommenem Album zu tun, bei dem die erste Singleauskopplung "Robot Rock" eine quasi 1:1-Übernahme von "Release The Beast" (Gruppe: 'Breakwater') ist, an dem nicht viel geändert wurde.
Die Tracks klingen nicht übel, wenn auch teilweise eher durchschnittlich oder gar einfallslos. Eine Enttäuschung ist das Album schon, denn auch ich als Fan habe Innovation erwartet, die aber auf diesem Album fehlt.
**
No Mercy, 2.5 mein D/S
Electroschrott der ordentlich nervt.
****
Bueno.
*****
Deutlich besser und düsterer als der Vorgänger.
Ein sozialkritisches Album, das sich mit der Macht der Medien auseinandersetzt.

ich bin mir ganz sicher, dass das Album vom Irakkrieg und der Medienmacht in der Bush-Ära inspiriert ist.

TELEVISION RULES THE NATION
BRAINWASHER
PRIME TIME OF YOUR LIFE

sind eindeutig sozialkritische Botschaften gegen die übermacht der Medien

wieder mal sehr viel Sampling vorhanden.

Highlights ROBOT ROCK, TELEVISION, TECHNOLOGIC
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.41 seconds